Aufbau der Maßnahme

Gliederung und Ablauf

Aufnahmeformalitäten

  • Akquise der ersten betrieblichen Erprobung
  • Erstellen einer ausführlichen Berufsanamnese
  • Information zu den Rahmenbedingungen
  • Vertragliche Vereinbarung

Dauer und Anzahl der betrieblichen Erprobungen variieren je nach Maßnahmebewilligung.

Den aktuellen Flyer finden Sie hier.

Einstiegs-/betriebliche Erprobung

  • Begleitete / betreute Erprobung
  • Schwerpunkt: Einüben / Auffrischen von Grundarbeitsfähigkeiten
  • Überprüfung der Arbeits-/Berufsfähigkeit unter realistischen Bedingungen
  • Selbst- und Fremdeinschätzung
  • Einzelberatung und Gruppenangebote
  • Erarbeiten von individuellen Bewerbungsstrategien
  • Im Einzelfall: Erwerb von ergänzenden fachlichen Qualifikationen


Training on the job

Diese betriebliche Erprobung ist einer möglichen Festeinstellung vorgeschaltet mit dem Ziel, zu überprüfen, ob eine langfristige Zusammenarbeit möglich ist.

  • Die betriebliche Erprobung findet in Unternehmen mit Personalbedarf statt
  • Fachliche Qualifikationen steigern
  • Organisation der arbeitsvertraglichen Formalitäten
  • Einzelberatung und Gruppenangebote


Begleitende Schulungen

  • Themen rund um Arbeit und Gesundheit
  • Soziale Kompetenz
  • Lern- und Merkfähigkeit
  • Einzelcoaching
  • ggf. externe Qualifikationen
  • Bewegung


Angebote nach Festeinstellung

  • Teilnahme an den einmal monatlichen Ehemaligentreffen unbefristet
  • Nachbetreuung 6 Monate
  • Krisenintervention
  • Je nach Vereinbarung weiterhin Besuche am Arbeitsplatz


PAS-Projekt – Bfw Friedehorst gGmbH · Theodor-Heuss-Allee 23· 28203 Bremen | Telefon 0421 · 696789-0 | E-Mail pas.bremen@friedehorst.de